amigawiki

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

Übersetzungen dieser Seite?:

Seitenleiste

 Kategorien

 Familien

  Driven by DokuWiki
talk:parts:simm_sockets  de:parts:simm_sockets

SIMM-Sockel

=======

passend zu den SIMM-Platinen gehören natürlich auch dementsprechende Sockel. Hier beschränken wir uns auf die beim Amiga benutzen Versionen:

  • 30polig
  • 64polig
  • 72polig

Diese unterscheiden noch jeweils in der Ausrichtung des 1.er Pins, also von links oder rechts beladbar, und mit der Winkel-Lage der SIMM-Platine im Verhältnis zum Board (0, 22, 26, 30, 45 oder 90 Grad). Einige Varianten davon gibt es auch in verschiedenen Bauhöhen.
Ein Qualitätsmerkmal sind die metallenen Haltenasen. Die Billigen aus Plastik sind eher für den Einmal-Gebrauch gedacht. Und selbst da brechen sie sehr schnell ab.

Bedienung

=======

Beim Anlegen des RAM-Streifens auf die Einkerbung achten. Diese sollte an der Seite sein, an der beim Sockel eine Verpolungsschutz-Nase ist. Platine (meist) schräg in die Kontakte drücken, dann anklappen und einrasten. Die Platine sollte dann durch Haltenasen gehalten werden.
Zum Entnehmen die Haltenasen zur Seite drücken, bis die Platine hervorspringt.

Vorsicht bei den Sockeln mit Plastik-Haltern. Diese brechen sehr schnell ab.

Einbau-Hinweis

=======
Pin1-Hinweise

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Ausrichtungen. Eine zum Einlegen der RAM-Streifen von links und eine zum Einlegen von rechts. Wenn genügend Platz vorhanden ist, ist es egal, welche Version benutzt wird. Wichtig ist dabei aber immer wo die '1' liegt. Das ist die Seite mit der Auskerbung im RAM-Riegel und die Seite vom Sockel mit dem 'Key' (zusätzliche Nase). Auf dem Board sollte die '1' auch markiert sein.
Eigentlich (darauf sollte man sich aber nicht zu sehr verlassen) läßt sich der Sockel nur in der richtigen Richtung einstecken. Die beiden äußeren 'Befestigungsstifte' haben einen unterschiedlichen Durchmesser, genauso wie die Haltelöcher in der Platine.

Auslöten

=======

Mit normalem Equipment ist der SIMM-Sockel nicht auszulöten. Dabei wird nicht nur der Sockel zerstört, sondern die Platine gleich mit. Und bei Heißluft bläht sich diese zumeist auch noch auf.

Pinbelegung / Pinout

=======

im Amiga

=======
diverse Simm-Sockel

FIXME

TypCommo-Nr. C= Bezeichnung C= Info Form Editors Info
A -01
B -01



VorkommenAnzahlTypPosition Bemerkung
A4000 5 ? U,-
A4000-CR 5 ? U850-853,-
A4000-T 4 ? U,-


und auf diveren Speicher-, Kontroller- und Prozessor-Karten

TypErweiterungBemerkung
30pol
64polGVP…
72pol


Artikel-Nummern

=======

Da es sich hier um heute nicht mehr gebräuchliche Bauteile handelt, sind die folgenden Nummern ohne Gewähr. Zudem ändern die Hersteller diese auch gern. Zu beachten ist ggf. die Ausrichtung/Lage des Pin1.

Grad30pin64pin72pin
stehend90
gewinkelt22
gewinkelt22
gewinkelt30
gewinkelt45
liegend0
liegend (flach)0


www.amigawiki.de

Downloads / Links

=======
· Zuletzt geändert: 2016/01/23 03:47