amigawiki

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

Übersetzungen dieser Seite?:

Seitenleiste

 Kategorien

 Familien

  Driven by DokuWiki
talk:parts:tantal_capacitor  de:parts:tantal_capacitor

Tantal Kondensator

=======
Elko und Tantal-K. im Größenvergleich
220 µF, Spannungsfestigkeit 6 V
100 µF, 16 V
22 µF, 10 V
1 µF, 35 V
2,2 µF, 10 V

Ein Tantal-Elektrolytkondensator, auch Tantal-Elko genannt, ist ein Elektrolytkondensator, dessen Anodenelektrode aus dem sogenannten Ventilmetall Tantal besteht, auf dem durch anodische Oxidation eine gleichmäßige, dielektrische Schicht aus Tantalpentoxid erzeugt wurde. Ein flüssiger oder fester Elektrolyt bildet die Kathode des Kondensators.

Tantal-Elektrolytkondensatoren sind gepolte Kondensatoren, die nur mit Gleichspannung betrieben werden dürfen. Die Anode ist der Pluspol. Falschpolung, zu hohe Spannung oder Rippelstrom-Überlastung führt zum Kurzschluss und zur Zerstörung der Kondensatoren. Tantal-Elektrolytkondensatoren mit Kurzschluss können brennen.

Vorteile

  • Eine der höchsten Energiedichten aller Kondensatortypen
  • Sehr zuverlässig, keine durch Verdunstung begrenzte Brauchbarkeitsdauer/Lebensdauer.
  • Deutlich höhere Belastbarkeit mit überlagertem Wechselstrom (Rippelstrom) als bei „nassen“ Aluminium-Elkos
  • Gutes Tieftemperatur-Verhalten: der Scheinwiderstand und der ESR sind bei -40 °C nur etwa doppelt so groß wie bei Raumtemperatur.

Nachteile

  • teurer als Aluminiumoxid-Elektrolytkondensator
  • empfindlich gegenüber niederohmigen Ein- und Ausschaltvorgängen (siehe Schaltfestigkeit)
  • abhängig vom knappen und teuren Rohstoff Tantal
  • schlechte Spannungsfestigkeiten

Anwendungen:
Puffer- und Siebkondensator in Stromversorgungen, vor allem in langlebigen, miniaturisierten Geräten, z. B. in der Kfz-Elektronik in der Airbag-Elektronik, in Navigationsgeräten und Sensoren, in Mobiltelefonen, Laptops sowie in medizinischen Geräten wie Herzschrittmachern und Hörgeräten.

Baugrößen

=======
  • Baugröße A: 3,2 mm × 1,6 mm × 1,6 mm (LxBxH)
  • Baugröße B: 3,5 mm × 2,8 mm × 1,9 mm
  • Baugröße C: 6,0 mm × 3,2 mm × 2,2 mm
  • Baugröße D: 7,3 mm × 4,3 mm × 2,9 mm
  • Baugröße E: 7,3 mm × 4,3 mm × 4,1 mm


Pinbelegung / Pinout

=======
Polung diverse Kondensatoren
die beiden Ersten sind Elkos, dann folgen die Tantal-Kondensatoren


im Amiga

=======
TypCommo-Nr. C= Bezeichnung C= Info Form Editors Info
A -01
B -01


im A1200, diverse Erweiterungskarten


www.amigawiki.de

Downloads / Links

=======
· Zuletzt geändert: 2014/05/16 14:59